Nebbia Gialla Festival 2015

Am Samstag, 31. Januar 2015, wird Wulf auf dem > Nebbia Gialla Festival in Suzzara zu Gast sein. Zu den weiteren Gästen des Festivals gehört u. a. auch das schwedische Ehepaar Alexandra und Alexander Ahndoril, besser bekannt unter dem gemeinsamen Pseudonym Lars Kepler.
> Weitere Infos


OT: »In data sabato 31 gennaio avremo come ospite WulfDorn. Quest'anno non potete mancare al NebbiaGialla 2015.«

Go Feminin empfiehlt PHOBIA

Auf der >Webseite des Lifestyle-Magazins “Go Feminin“ gehört PHOBIA zu den Leseempfehlungen für die kalte Jahreszeit.

Über diesen Kommentar habe ich mich dabei ganz besonders gefreut: "Spannung statt Schocker: Dieser Thriller kommt ohne Blutrünstigkeit aus und setzt stattdessen auf Psychologie“.

LETTERS OF NOTE Premiere in Berlin

Herzlichen Dank an alle, die zur LETTERS OF NOTE-Premiere nach Berlin gekommen sind!

Diese Sammlung einzigartiger Briefe, die die Welt bedeuten, ist ein echtes Herzensprojekt, sowohl im >Heyne Verlag und bei >Random House Audio, als auch bei uns allen, die an diesem Projekt mitwirken durften. Es hat enormen Spaß gemacht bei der Übersetzung und den Hörbuchaufnahmen dabei zu sein.
Die Präsentation auf der Bühne, gemeinsam mit Iris Berben, Mechthild Großmann, Benno Fürmann, Anna Thalbach, Timur Vermes, Zoë Beck und vielen anderen war ein ganz besonderes Erlebnis.


(v.l. Kristof Schreuf, Conny Lösch, Wulf Dorn, Iris Berben, Bernie Mayer, Shaun Usher, Timur Vermes, Benno Fürmann, Anna Thalbach, John Mitchinson)
Foto: Anita Dorn


Edit:
(Tom) Am vergangenen Freitag berichtete das ZDF morgenmagazin über die große LETTERS OF NOTE Premiere im Berliner BABYLON-Kino. Der Beitrag ist in der ZDF-Mediathek unter diesem >Link abrufbar.

Briefe, die die Welt bedeuten

Der Heyne Verlag und Random House Audio präsentieren die faszinierendsten und berührendsten Briefe der Weltgeschichte. Shaun Ushers LETTERS OF NOTE ist eine Sammlung von 125 der unterhaltsamsten, inspirierendsten und ungewöhnlichsten Briefe der Weltgeschichte. Das Buch basiert auf der sensationell populären > Website gleichen Namens – einer Art Online-Museum des Schriftverkehrs, das bereits von über 70 Millionen Menschen besucht wurde.

Zahlreiche Übersetzer, Autoren und Schauspieler haben an diesem einzigartigen Buch mitgewirkt, u. a. Zoë Beck, Frank Dabrock, Berni Mayer, Harry Rowohlt und Timur Vermes.

Auch Wulf hat mehrere Übersetzungen zu diesem Buch beigesteuert (z. B. einen der legendären “Jack the Ripper“-Briefe) und für das gleichnamige Hörbuch eingelesen, zusammen mit Iris Berben, Mechthild Großmann, Charles Brauer, Frank Schätzing u. v. a.

Die große Buchpremiere findet am 27. November um 20:00 Uhr im Berliner Babylon-Kino statt. An diesem ganz besonderen Abend lesen Iris Berben, Zoë Beck, Wulf Dorn, Benno Fürmann, Lars Eidinger, Mechthild Großmann, Conny Lösch, Berni Mayer, Kristof Schreuf, Anna Thalbach, Timur Vermes und Alexander Wagner. Als Special Guests werden Herausgeber Shaun Usher und Verleger John Mitchinson dabei sein. Moderiert wird der Abend von Jörg Thadeusz.

Alle Infos findet ihr > hier, sowie auf den Seiten des > Heyne Verlags, des > Babylon und bei > Thalia Berlin.